Laborplanung – ORSOFT LabScheduling

ORSOFT LabSchedulingStabile Lieferketten und exzellente Liefertreue sind elementare Ziele eines jeden Produktionsunternehmens. Dennoch stehen viele Unternehmen vor der Herausforderung, ihre Zielsetzungen zu erreichen, obwohl die Produktion schon direkt daran ausgerichtet ist. Häufig wird jedoch nur unzureichend beachtet, dass Supply Chain Management die Planung der gesamten logistischen Kette von der Produktion bis zur Qualitätskontrolle beinhaltet. Standard-ERP-Systeme setzen ihren Fokus auf die Produktion und erlauben meist nur eine sehr eingeschränkte kapazitive Planung von Qualitätsprüfungen. Eine mittel- bis langfristige Vorausschau auf die anstehenden Kapazitätsbedarfe wird darüber hinaus oftmals gar nicht angeboten. Als Abhilfe wird die Planung der Laboraktivitäten daher mit MS-Excel Sheets oder anderen vom ERP-System entkoppelten Planungshilfen vorgenommen. Dies führt zu einem doppelten Systembruch: Auf prozessualer Ebene kommt es zu einem Bruch, da die Kapazitätsplanung der Labore und der Produktion auf verschiedenen Systemen erfolgt. Zusätzlich wird für die Durchführung der Qualitätskontrollen häufig ein Labor-Informations-Management-System (LIMS) eingesetzt, welches ein weiteres Prozesssystem darstellt. Da diese unterschiedlichen Systeme nicht auf die gleiche Datenquelle zugreifen, kommt es folglich meistens zu einem Datenbruch. Es entstehen somit erhebliche Mehraufwände, um die Laborplanung mit den Daten der Produktion und des analytischen Labors zu versorgen. Zusätzlich ist die Laborplanung oft ungenau und ineffizient, da sie nicht mit den aktuellsten Produktionsdaten arbeiten kann.

ORSOFT LabScheduling schließt diese funktionale Lücke und behebt die Systembrüche. Dank der flexiblen Schnittstellenanbindungen der Laborplanungslösung an ERP-Systeme, externe Datenbanken oder LIMS werden die vorher voneinander abgekoppelten Systeme miteinander verbunden. Zertifiziert ist ORSOFT LabScheduling für die Anwendung mit SAP ERP / SAP S/4HANA (Module PP, PP-PI und QM). Darüber hinaus verfügt ORSOFT über weitreichende Erfahrungen bei der Anbindung von LIMS wie QDA SOLUTIONS LIMS oder LabWare. Eine kundenindividuelle Anpassung der Schnittstellenanbindung ist ebenfalls möglich. Die Laborplanung wird so Teil eines integrierten Planungsprozesses von der Produktionsplanung im ERP bis hin zur Ausführung der Qualitätskontrollen im LIMS. Auf prozessualer Ebene werden die Kapazitätsanalyse, Kapazitäts- und Feinplanung unterstützt, sowie die Ergebnisse des LIMS verarbeitet. Dies erfolgt mit Echtzeitsynchronisation in einer Datenbank, sodass ORSOFT LabScheduling immer auf die aktuelle Datenbasis aller angebundenen Systeme zugreift.

ORSOFT LabScheduling | Integrierte Planung
ORSOFT LabScheduling | Integrierte Planung

Mit der Vermeidung von Systembrüchen und einer zentralen Datenhaltung zwischen den Systemen gewährleistet die Laborplanungslösung zudem die Berücksichtigung der horizontalen und vertikalen Planungsebenen. Einerseits berücksichtigt ORSOFT LabScheduling alle Planungsebenen von der Produktionsplanung bis zur Durchführung der Qualitätskontrollen, anderseits werden die Kapazitäten, Materialflüsse oder Personalbedarfe innerhalb der Laborplanung betrachtet. Der Planungshorizont in der Laborplanung ist dabei analog dem der Produktionsplanung. Dies erlaubt eine präzise Kapazitätsprognose und die frühzeitige Ermittlung kapazitiver Engpässe in den Laboren. In der Detailplanung wiederum kann aufgrund der Echtzeitdatenverarbeitung flexibel auf sich ändernde Geschäftsereignisse reagiert und eine agile Kurzfristplanung der Labore vorgenommen werden. Es wird somit eine hohe Planungstransparenz geschaffen und der gesamte Geschäftsprozess des Supply Chain Managements (SCM) entlang des lang-, mittel- und kurzfristigen Planungshorizonts berücksichtigt.