LIKE-Modellierung

Analysen und Bedarfsprognosen basieren überwiegend auf historischen Werten. Doch was tun, wenn diese bei neuen Planungsobjekten wie z. B. einem neuen Produkt oder Kunden noch nicht vorhanden sind? Dieses grundlegende Problem löst die Funktion LIKE-Modellierung.

Mit der Like-Modellierung ist es möglich, historische Daten für neue Planungsobjekte zu simulieren. Diese Simulation erfolgt anhand bestehender Daten. Das können Daten eines oder mehrerer anderer alter oder ähnlicher Planungsobjekte sein, deren Nachfrageverhalten gleich oder ähnlich ist, z. B. ein Vorgängerprodukt. Diese Zuordnungen werden durch Like-Profile definiert. Auf der Grundlage dieser Daten kann die Bedarfsprognose erstellt werden.

Dank der virtuellen Zuordnung zwischen den historischen Daten der Quell-Planungsobjekte zu den neuen Ziel-Planungsobjekten, besteht die Möglichkeit, Prognose und Reporting getrennt voneinander zu betrachten. Bei der Erstellung der Prognose werden die historischen Daten der Quelle für das Ziel berücksichtigt. Beim Reporting werden jedoch nur reale historischen Daten der neuen Stammdaten herangezogen. So erhält der Planer jederzeit eine aktuelle Übersicht.