ORSOFT Enterprise Workbench | Agile S&OP Software zur Steuerung von Angebot & Nachfrage

Sales & Operations Planning

Software für das Sales and Operations Planning in SAP- und anderen ERP-Umgebungen

Durch die Anwendung einer S&OP Software wird der gesamte strategisch-taktische Grobplanungsprozess (S&OP-Prozesses) modelliert und orchestriert. Sales and Operations Planning (S&OP) ist der zusammenhängende, integrierte, funktionsübergreifende und sich zyklisch wiederholende Managementprozess zur taktischen Planung und Steuerung der Supply Chains. Im Rahmen des S&OP-Prozesses werden die operativen Bereiche – wie Vertrieb, Marketing, Produktentwicklung, Produktion, Beschaffung, Finanz- und Rechnungswesen – so aufeinander abgestimmt, dass diese Nachfrage und Angebot (Maschinen- und Materialkapazitäten, Personalverfügbarkeit) in Einklang bringen und ganzheitlich zu den finanziellen und organisatorischen Gesamtunternehmenszielen beitragen.

ORSOFT Enterprise Workbench | Ziele der Anwendung einer spezifischen S&OP Software-Lösung:

Transparenz schaffen: Das Große und Ganze im Fokus

Vermeidung von Informationssilos: Abteilungsziele konsequent an den Unternehmenszielen ausrichten

Kunden, Lieferanten & KPIs: Den gesamten Workflow auf einem Blick

Kundenbedürfnisse unter Berücksichtigung der gesamten Unternehmensstrategie und Engpassplanung erfüllen und auf Kennzahlen ausrichten

Weiterlesen

Agiles Management: Besser als ad-hoc reagieren

Den gesamten Planungsprozess immer im Blick, Simulationen durchlaufen, Szenarien planen und smarte Entscheidungen treffen

Hohe Rentabilität: Auch und gerade in volatilen Märkten

Ein kohärenter und ausgewogener Plan steht für Kundenservice, senkt Bestände, reduziert den Abfall und hilft dabei, Entscheidungen an den Finanzzielen auszurichten

Kontinuierliches Controlling: Feedbackschleifen als Plan-Ist-Instanz

Der S&OP-Prozess ermöglicht die routinemäßige und systematische Berichterstattung und Messung der tatsächlichen Leistung im Vergleich zur Planung

ORSOFT Product Bundle

Nur das Ergebnis zählt: Ein realisierbarer S&OP Masterplan (Konsens-/Grobplan)

Ein auf Managementebene und auf Grundlage des Demand- und Supply Planning erfasster Grob-/ Konsensplan zur rollierenden Übergabe in den Feinplanungsprozess

Agile S&OP Software für das Sales and Operations Planning

  • Ein modernes softwaregestütztes Sales & Operations Planning (S&OP) mit der ORSOFT Enterprise Workbench (EWB) ermöglicht eine jederzeit ausführbare Ad-hoc-Planung. Die Software liefert Planungsergebnisse innerhalb kürzester Latenzzeiten und ermöglicht so ganz neue interaktive, simulationsbasierte Planungs- und auf Maschine Learning (ML)- und KI-gestützte Entscheidungsprozesse.
  • Ergänzend zur Ad-hoc-Planung ermöglicht die ORSOFT Enterprise Workbench die automatisierte alarmbasierte Planung im Sinne eines Supply Chain Control Towers. Mit ihr kann der Normalfall, also der sogenannten Happy Flow, autonom geplant werden. Entsprechen werden nur Planungssituationen außerhalb der definierten Grenzen an den Planer übergeben.

Durch den agilen Ansatz können S&OP-Meetings jetzt auch ohne fest definierte S&OP-Zyklen auf einer validen Datengrundlage stattfinden. Die Auswirkungen aller Änderungen auf Termintreue, Wertschöpfung und Budget auf verschiedenen Hierarchieebenen sind sofort sichtbar.

Smartes Management entlange der Planungsinstanzen

Gestalten Sie mit der ORSOFT Enterprise Workbench (EWB) Ihre S&OP-Prozesse:

S&OP Masterplan
  • Schaffung von Transparenz entlang des gesamten Supply Chain Prozesse durch funktionsübergreifende Zusammenarbeit und konsequente Prozessorientierung
  • Früherkennung von Produktionsengpässen und -überkapazitäten
  • Jederzeit ausführbare und latenzfreie Planung auf Grundlage von Echtzeit- und Simulationsdaten
  • Übernahme der Bedarfs-, Angebots-, Kapazitäts- und Bestandsplanung
  • Ermöglichen einer strategischen Material- und Kapazitätssimulation und eines zuverlässigen Kapazitätsabgleichs
  • Entwicklung eines Konsens-/Masterplans auf Grundlage der Konsolidierung aus Nachfrage-, Angebots- und Finanzplanung zur finalen Übergabe in den Feinplanungsprozess
S&OP Masterplan

Vorteile durch die Anwendung der ORSOFT Enterprise Workbench (EWB) im S&OP Planungsprozess

  • Bidirektionaler Datentransfer mit dem produktionslogistischen Modell von SAP ERP bzw. SAP S/4HANA und anderen ERP-Systemen
  • Verschmelzen von Operations und Analytics: Einheitliche Zahlenbasis (KPIs) auf allen Planungsebenen
  • Finanzkennzahlen immer transparent im Blick: Pläne (und Plananpassungen) können auf Kennzahlenebene simuliert und priorisiert werden
  • Ganzheitlicher Planungsansatz: Horizontale und vertikale Prozessintegration
  • Sicherheit durch zertifizierte Integration in SAP ERP und SAP S/4HANA unter Verwendung der SAP Nutzerauthentifizierung

ORSOFT Enterprise Workbench (EWB): Bidirektionale Rückkopplung zu und aus dem Advanced Planning & Scheduling

Anders als bei viele andere S&OP-Software-Lösungen, operationalisiert ORSOFT im Sales & Operations Planning den ganzheitlichen End-to-End-Ansatz des Supply Chain Managements. Im Rahmen des Planungsprozesses werden Interdependenzen zwischen Sales & Operations Planning und dem Advanced Planning & Scheduling im Bereich Feinplanung abgebildet und in die Modellierung eingebunden.

Zentrale Werkzeuge der ORSOFT Enterprise Workbench entlang des softwaregestützten S&OP-Prozesses

Demand Planning / Bedarsplanung

Das Demand Planning dient der Aufbereitung, Koordination und dem rollierenden Update vertrieblicher Plandaten. Die aus den Daten erstellten statistischen Prognosen enthalten vielfältige Parameter, wie einmalige Verkaufsereignisse, Bedarfsschwankungen und neue Markttrends. Diese Daten können zusätzlich durch Informationen aus den Produktlebenszyklen sowie externe wirtschaftliche oder demografische Einflussfaktoren und Preisänderungen angereichert werden. Das Ergebnis des Demand Planning ist ein Bedarfsplan

Supply Planning / Angebotsplanung

Die Aufgabe des Supply Planning liegt in der Planung von Zielkonflikten aus Kundenservice (wie Nachfragedeckung oder Liefertreue) und gegen Bestands- und Betriebskosten. Auf Grundlage simulierter Kapazitäts- und Ressourcen-/Arbeitsplatzplanungen können Konflikte und Beschränkungen schnell erkannt, behoben, priorisiert und in die Kundenkommunikation integriert werden. Die Angebotsplanung führt zur Bestandsprojektion über den gesamten Zeithorizont. Initial werden im Rahmen des Supply Planning auch Prozesse zur Bestandsoptimierung vorgenommen

Bestandsoptimierung

Einmal mehr geht es um das Konfliktmanagement konträrer Interessen. So bestimmt der Bestand das Working Capital eines Unternehmens und hat über den Lagerplatzbedarf direkte Auswirkungen auf die Logistikkosten. Anderseits sichern ausreichende Bestände zugesagte Liefertermine und ermöglichen eine reibungslose Produktion. Mit dem Tool Bestandsmanagement können Bestände operativ verwaltet und Sicherheitsbestände strategisch-taktisch gesteuert werden

S&OP-Masterplan (Konsens-/Grobplan)

Der Konsens-/Masterplan (auch Grobplan genannt) ist die finale Instanz des S&OP-Prozesses. Die im Rahmen dessen konsistent über alle Ebenen geplanten und in Echtzeit abgeglichen Kapazitätsinformationen werden in dieser Instanz für die Übergabe in den Feinplanungsprozess qualifiziert und auf Managementebene finalisiert. Basierend auf dem Konsensplan lassen sich wertvolle Informationen zur Steuerung der Vertriebsprozesse und Kundenführung ableiten

Ihr Kontakt zu ORSOFT

Alexander Noth
Nehmen Sie Kontakt zu mir auf!
Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner